Dummytraining

Das klassische Dummytraining kommt ursprünglich aus der Retriever- und Jagdhundeausbildung und ist sehr komplex. Bei Cleverdogs trainieren wir für den Freizeitgebrauch, aber trotzdem mit einem gewissen Anspruch.
Dinge aller Art ins Maul zu nehmen und von einer Stelle zur anderen tragen, ist unseren Hunden gegeben und gehört zum natürlichen Spiel- und Beuteverhalten. Deshalb ist für die meisten Hunde Apportieren eine artgerechte Beschäftigung, nicht nur für Retriever.
Den Hund verschiedene Gegenstände apportieren zu lassen kann man leicht zu Hause oder auf dem Spaziergang üben.


Das klassische Dummytraining besteht aus drei Bereichen: das „Markieren“, das „Einweisen“ und die „Freiverloren-Suche“. Wir arbeiten hauptsächlich in den Bereichen „Einweisen“ und „Freiverloren-Suche“
Beim „Einweisen“ wird der Hund gezielt mittels Kommandos zum Dummy geschickt, d.h. der Hund muss auch über die Distanz lenkbar sein.
In der „Freiverloren-Suche“ werden ein oder mehrere Dummys vom einem Helfer ausgelegt und der Hund soll das Dummy frei und selbstständig suchen und auf direktem Wege apportieren. Viele Hunde lieben diesen Bereich des Dummytrainings und haben eine Menge Spaß dabei.